Diakonisches Werk

Das Diakonische Werk im Dekanat Rothenburg

Das Diakonische Werk des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Rothenburg e. V. ist noch jung. Es wurde im Jahr 2000 gegründet. Gemäß seiner Satzung übt es "im Evangelischen Dekanat Rothenburg und für die Menschen, die hier leben, christliche Liebestätigkeit in Wort und Tat aus und weiß sich dabei dem Auftrag Jesu Christi und dem christlichen Menschenbild verpflichtet."

Das Diakonische Werk Rothenburg unterhält bisher keine eigenen Einrichtungen und beschäftigt auch keine Mitarbeitenden. Seine Aufgaben nimmt es wahr, indem es
- die diakonische Arbeit im Dekanatsbezirk fördert und koordiniert
- die diakonischen Einrichtungen und Arbeitsbereiche berät
- den Kirchengemeinden und diakonischen Körperschaften mit ihren diakonischen Einrichtungen Hilfestellung gibt
- bestehende diakonische Aufgaben fördert und berät und neue Aufgaben anregt
- die im Dekanat Rothenburg für diakonische Zwecke eingehenden Sammlungsgelder verwaltet und die Rolle des Verteilerausschusses für die Sammlungsgelder wahrnimmt.

Die Adresse des Diakonischen Werkes Rothenburg ist derzeit noch die Adresse des Evangelischen Dekanates: Klostergasse 15
91541 Rothenburg
Tel.: 09861/700610
Fax: 09861/700613

Die Vorstandschaft des Diakonischen Werkes Rothenburg setzt sich folgendermaßen zusammen:
1. Vorsitzender: Dekan Hans-Gerhard Gross
2. Vorsitzende: Diakon Thomas Raithel
Schriftführer: Bernhard Haager
Kassier: Pfr. Karl-Heinz Gisbertz
Beisitzerinnen und Beisitzer: Fritz Langenbuch, RA Alexander Zierer, Beate Junkersfeld, Jürgen Schilling, Kathrin Wegener-Wick und Wolfgang Schur als Delegierter der Inneren Mission Ansbach.