Unsere Weihnachtsbude - schon ein Rückblick

Zum ersten Mal unter der Regie des Dekanats hat unsere Weihnachtsbude auf dem Rothenburger Reiterlesmarkt vier Wochen lang dazu begetragen, dass die Gäste sich an fränkischen Bratwürsten, Waffeln, Quittenglühwein, Apfelpunsch, Kakao, Tee und Kaffee laben konnten. Über 100 ehrenamtliche Kräfte, darunter auch Pfarrer und Dekanin Jutta Holzheuer bewältigten täglich in 3 Schichten den Ansturm. Und es hat sogar Spaß gemacht.

Wie hoch der Erlös ausfällt steht noch nicht fest. Die Empfänger aber sehr wohl. Der Gewinn fließt in unsere Partnerschaft mit dem Dekanat Hai in Tansania und die Handwerkerschule VTC, ebenfalls in Hai. Nachdem Tansania sowohl mit extremer Dürre auf der einen und extremen Flutereignissen auf der anderen Seite kämpft, sind die Preise für Nahrungsmittel sehr angestiegen. Die Weltwirtschaftslage tut ihr übriges, dass auch alle anderen Produkte teurer werden. Vergleichbar mit der Situation bei uns, aber in einem armen Land trifft es die Menschen härter. Eine Folge ist eine steigende Einbruchskriminalität.